Erwerb der Reitanlage durch den Rottaler Reit- und Fahrverein e.V. und jüngere Geschichte

 

Frühjahr 2002 der Freistaat Bayern kündigte dem „Hauptpächter“ den Pachtvertrag. Da die Wahl der „neuen Vorstandschaft“ bevorstand, stellte sich Hans Dobler, der den Erwerb der Reitanlage für den Reitverein durchziehen wollte, zur Wahl als 2. Vorsitzender. 
Im Oktober 2002 wurde nach langen Verhandlungen von Hans Dobler, als Vertreter des Rottaler Reit- und Fahrverein e.V. die Anlage um 51.000 Euro gekauft.

Ende November 2002 wurde er dann auch mit dem Hauptpächter für den Erwerb der Küche, der Trennwände in Stallungen, neun Außenboxen und dem Maissilo usw. einig.

Es konnten die Weideflächen bis zum Bach mit ca. 15.000 m² gepachtet werden.

Vom Markt Rotthalmünster wurde außer der für den Kauf erforderlichen Bürgschaft ein Zuschuss von 10.000 €, verteilt auf fünf Jahre, zugesagt.

Herr Landrat Hanns Dorfner hat ein deutliches Zeichen für die Jugendarbeit gesetzt.
Er hat insgesamt 6.200 € überwiesen.

Der Markt Kößlarn die Jugendarbeit des Vereins mit 2.000 € gewürdigt.

Dann begannen die Reparaturarbeiten.
Die Außenboxen wurden teilweise verkleidet, ausgemistet die Anlage von den Hinterlassenschaften des Vorgängers befreit, Durchbrüche geschlossen und das Wasser instand gesetzt, die Weiden eingezäunt, die Umzäunung des Dressurvierecks ergänzt, Fundamente im Dressurviereck entfernt. Die Stahlbetonstützen der Halle wurden saniert und der Putz ausgebessert. Die Halle wurde innen und außen gestrichen. 
Die Hallenbande und der Hallenboden wurde erneuert und so weiter und so fort.

Zu erwarten haben wir für den Hallenkauf und für die Sanierung der Anlage noch Gelder vom Bayerischen Landessportverband. Der Schriftverkehr füllt mittlerweile einen dicken Ordner, die Zusagen sind da, aber kein Geld.

 

2003 

Nachdem der 1. Vorstand (Frau Dr. Lydia Hartl-Velten) nach nur einem Jahr ihr Amt als 1. Vorsitzende „fristlos kündigte“ und als Mitglied mit sofortiger Wirkung, vom Verein austrat, wurde in der erforderlichen außerordentlichen Hauptversammlung die Vorstandschaft neu gewählt und eine Satzungsänderung beschlossen.

Hans Dobler wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt, Frau Ida Drestl zur

2. Vorsitzenden, Frau Elisabeth Hölzl wieder zur Schatzmeisterin, Sarah Baumgartner zum Schriftführer und Frau Bernadette Eder zur Jugendbeauftragten.

Eine Reitlehrerin (Frau Claudia Schwarzlose) übernimmt den Reitunterricht; ein gewagter Schritt in eine neue Richtung. 
Sind die bislang ehrenamtlichen Übungsleiter zurück zu bringen, wenn es nicht klappt?

Max Schätz wird anlässlich des 80-jährigen Bestehens zum Ehrenmitglied benannt.

Johannes Holzeder kehrt nach seinen Lehr- und Wanderjahren zum Rottaler Reit- und Fahrverein zurück. 

 

2004 

Die Außenanlagen der Anlage werden modelliert und befestigt. 
Zu Weihnachten übernimmt Frau Ulrike Fischer, selbst ausgebildet in Dressur bis Klasse S, den Reitunterricht. 
Miriam Bray, Deutsche Meisterin in der Vielseitigkeit und mehrmals Teilnehmer an Europameisterschaften, tritt dem Verein bei und startet für den Rottaler Reit- und Fahrverein.
Miriam Bray wird Verbandsmeister Vielseitigkeit Senioren.

 

2005 

Ca. 35 Reiter starten nun für den Rottaler Reit- und Fahrverein auf Reitturnieren. Erstmals starten mehr Dressurreiter als Springreiter für den Verein.
Johannes Holzeder bekommt das „Goldene Reitabzeichen“,
er gewinnt auch ein S-Springen in Pocking und ist mit über 15.000 Punkten mit Abstand erfolgreichster Springreiter den der Verein je hatte.

Kathrin Dobler gewinnt auf ihrer Alexa die Bezirksmeisterschaft der Jungen Reiter im Springen.

Der Stall (32 Boxen) darunter auch 5 Vereinspferde ist voll.

 

2006.
Die Homepage des Reitvereins wird in der Jahreshauptversammlung am 10. März 2006 vorgestellt und ins Internet gestellt.

Die Erneuerung des Hallendaches wird, auch wegen der Schneekatastrophen des letzten Winters, auch unter Aufnahme eines weiteren Kredites vorgezogen. 
Diese Entscheidung der Vorstandschaft, die nun größte Investition der Vereinsgeschichte, unter der Last einer neuerlichen Kreditaufnahme (die den Verein künftig stark belasten wird) aus Sicherheitsgründen vorzuziehen, 
war, wie sich jetzt bestätigte, goldrichtig.
Wie die ausführenden Zimmererleute meinten, hätte das Dach den nächsten Winter sicher nicht überstanden. 
Die Eternitplatten waren derart "morsch", dass sie teilweise alleine beim Abheben zerfallen sind. Ende August 2006 wurde es fertig. 
70.000 € hat es gekostet, 60.000 € davon mussten wir finanzieren.

Hier wiederum Dank dem Markt Rotthalmünster, der die Ausfallbürgschaft für den Verein übernommen hat. 

2.500 Euro hat unserer Landrat, Herr Hanns Dorfner aus den, Ihm von der Sparkasse Passau zur Verfügung gestellten Dispositionsmitteln, für die Erneuerung des Hallendaches gespendet. 2.850 Euro gingen an Spenden von unseren Mitgliedern ein. Allen herzlicher Dank.
Frau Fischer kündigt aus beruflichen Gründen Ihre Tätigkeit als Reitlehrerin zum Ende Oktober.
Ab 01.11.2006 wird Frau Leonie Appel unsere neue Reitlehrerin.

 

2007
Das Willi Draxinger Gedächtnisturnier, zu Ehren eines großen Sportlers und Förderers unseres Vereins, wurde in Pocking durchgeführt. 

Im Oktober mussten wir uns leider von unserem langjährigen Stallmeister, Herrn Arthur Velten trennen.

Die Verpachtung der Anlage ist der wohl wichtigste Schritt in eine neue Zukunft.
Gründe hierfür waren 
- dass der Reitverein ein  kleines Wirtschaftsunternehmen ist
- dass die ganze anfallende Arbeit von der Vorstandschaft alleine ehrenamtlich nicht mehr zu schaffen ist, selbst zum regelmäßigen Spritzen der Halle findet sich niemand
- dass beim vorletzten Arbeitseinsatz ganze 4 Leute da waren, nämlich die 2. Vorsitzende mit Tochter , die Jugendwartin und der 1. Vorsitzende 
- und dass normal ständig jemand auf der Anlage sein müsste 

Der Stüberlabend am ersten Mittwoch findet zwar wie gewohnt statt, die Bewirtung wird jedoch von Frau Christa Huber durchgeführt. Der Reitverein hat nichts mehr davon, der Stüberlabend dient der Aufrechterhaltung einer alten Tradition und ist nach wie vor von Jung und Alt gerne besucht.

Frau Ida Drestl stellt sich aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl des 2. Vorsitzenden.
Renate Maier wird neue 2. Vorsitzende.

Auch unser Großes Reit- und Springturnier in Pocking stand schon die letzten Jahre auf dem Prüfstand.
Finanzielles Ergebnis:

Beide Turniere (Pocking und Jugendturnier in Rotthalmünster) schwarze Null. 
Die Aufwendungen sind kaum zu reduzieren. Bei den Nennungen und somit verbunden beim Zeltbetrieb war ein starker Rückgang. Ebenfalls gehen die Spenden kontinuierlich zurück. Bei dem großen Aufwand und der zurückgehenden Helferzahl stand die Frage, ob das „Große Turnier“ trotz nun 40-jähriger Tradition nicht doch ausgesetzt werden solle. Ein Aussetzen kommt jedoch einem Aufhören gleich.
Es wurde in Pocking zum Bürgerfest erstmals wieder ein Turnier in Dressur und Springen Klasse E bis M mit Meldestellenservicedurchgeführt, Dauer 2 Tage, der Große Preis war eine Springprüfung der Klasse M/B.

 

2009

Das Turnier in seiner neuen Form scheint der richtige Weg zu sein.
Die Nennungen steigern sich von 400 auf 760. Leider verregnet es das Wochenende total.

40 ltr/m² am Samstag und in der Nacht zu Sonntag nochmals 12 ltr.

Die Starter- und Besucherzahl ist dementsprechend.

Ab 01.08 wird die Anlage von Anna und Ingrid Weber betrieben.

 

2010

Bereits zum 31.03 müssen wir uns von den Pächtern der Reitanlage wieder trennen.

Den steigenden Anforderungen der Reiter hinsichtlich des Bodens, den strengeren Auflagen und den wachsenden finanziellen Belastungen zufolge findet in diesem Jahr das letzte Turnier in Pocking statt.

Im Oktober 2010 ziehen mit Viola und Christian Gleixner die neuen Pächter auf der Anlage ein.

 

2014

Hans Dobler stellt sich nach 11 Jahren nicht mehr zur Wahl des 1. Vorsitzenden.

Renate Maier wird 1. Vorsitzende, Hans Dobler übernimmt das Amt des 2. Vorsitzenden.

 

Samstag, 22. März 2014 PNP LOKALES

Im November müssen wir uns von den mittlerweile dritten Pächtern trennen.

Der Ruf des Reitvereins ist unter anderem wegen des desolaten Zustands der Anlage ruiniert.

Doch wie soll es nun weiter gehen???

 

2015

Bei der ersten Vorstandssitzung des Jahres kommt es zu hitzigen Diskussionen.

Wie soll es weiter gehen?

So wie die Anlage im Moment aussieht, werden wir keinen vernünftigen Pächter finden.

Trotzdem laden wir einige Bewerber zum Vorstellungsgespräch ein, mit dem Ergebnis, das kein passender Pächter für uns dabei ist.

Ein Profi, der junge Pferde ausbildet und selbst erfolgreicher Turnierreiter ist, wird sich wohl kaum nachmittags zum Longenunterricht in die Halle stellen. Umgekehrt ist es schwierig, jemanden zu finden, der sich nur mit Reitunterricht und der Pensionspferdehaltung sein Brot verdienen kann und nebenbei die Anlage pflegt als wäre es seine Eigene.

Außerdem hat der Verein im Falle einer Neuverpachtung wieder keinerlei Mitspracherecht in Sachen Pferdehaltung, Reitunterricht und Instandhaltung der Reitanlage.

So wird beschlossen, einen Neuanfang zu wagen. 

Die Reithalle und das Dressurviereck bekommen einen neuen Boden, befestigte Paddocks werden errichtet, die Außenboxen werden zu Paddockboxen umgebaut und die Weiden werden gepflegt und neu umzäunt. In naher Zukunft soll auch eine Führanlage angeschafft werden. Diese Komplettsanierung muss durchgeführt werden, um wieder konkurrenzfähig zu sein.

Bei der Gemeinde Rotthalmünster wird der Antrag auf eine Ausfallbürgschaft für einen Kredit in Höhe von 50.000 € gestellt.

 

Es existiert eine geschlossene Facebook-Gruppe für Vereinsmitglieder, eine öffentliche Facebook-Seite wird erstellt.

 

Voraussichtlich im Juli findet neben der Wiederaufnahme des Pensionspferdebetriebes ein großes Sommerfest mit Tag der offenen Tür auf der Reitanlage statt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Rottaler Reit- und Fahrverein e.V.